Archiv

Archiv für Juni, 2011

Unwetter: Wohngebäudeversicherung greift bei Hagel

29. Juni 2011 Keine Kommentare
Hagel by wikimedia Darkone Unwetter: Wohngebäudeversicherung greift bei Hagel

cc by wikimedia/ Darkone

So schön der Sommer auch ist, er bringt leider auch immer wieder einige Unwetter mit sich, die schnell einen Schaden am eigenen Haus verursachen können. Neben Stürmen oder Gewittern ist auch Hagel eine der häufigsten Schadensursachen, doch zum Glück greift auch hier die Wohngebäudeversicherung.

Geht beispielsweise eine Fensterscheibe durch große Hagelkörner zu Bruch, deckt dies die Wohngebäudeversicherung ab. Gleiches gilt auch bei fest mit dem Haus verbundenen Gegenständen, wie beispielsweise eine Satellitenanlage oder eine Markise, solange keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder die Versicherungsbedingungen Einschränkungen vorsehen.

In den Augen der Versicherer handelt man beispielsweise meist dann fahrlässig, wenn ein Unwetter angekündigt ist, man sich zuhause aufhält und trotzdem nicht rechtzeitig die Markise einfährt. Lose Gegenstände im Garten wie Möbel oder der Grill fallen nicht in den Bereich der Wohngebäudeversicherung. Sie sollte man vor einem Unwetter also lieber in Sicherheit bringen, vor allem wenn man keine Hausratversicherung hat.

Wohngebäudeversicherung: Immer korrekte Angaben bei der Schadensregulierung machen

22. Juni 2011 Keine Kommentare
Bürokratie by flickr blmurch Wohngebäudeversicherung: Immer korrekte Angaben bei der Schadensregulierung machen

cc by flickr/ blmurch

Um eine korrekte Schadensregulierung zu ermöglichen muss der Versicherungsnehmer genaue und korrekte Angaben zum Schadenshergang machen. Andernfalls riskiert er schnell seinen Versicherungsschutz und bleibt am Ende womöglich auf den Kosten alleine sitzen. Daher gilt auch bei der Wohngebäudeversicherung: Richtige Angaben zum Schaden sind ein Muss. Dies bestätigt auch ein Urteil des Landgerichts Hamburg.

In dem konkreten Fall hatte ein Hauseigentümer die Regulierung eines Wasserschadens von seiner Wohngebäudeversicherung gefordert. Die eigentliche Schadensursache hatte er jedoch vorher aus dem Arbeitsbericht des Handwerkers streichen lassen, da er offensichtlich befürchtete, dass die Versicherung sonst nicht die vollen Kosten übernehmen würde.

Die Richter wiesen die Klage zurück und werteten sein Verhalten als arglistige Täuschung. Die eigentliche Schadensursache war nämlich, dass er seiner vereinbarten Pflicht nicht nachgekommen war und vergessen hatte, die Leitung zu Beginn des Winters zu entleeren. Aufgrund der unwahren Angaben muss der Hauseigentümer den Schaden nun komplett alleine zahlen. Die Richter befreiten die Versicherung von ihrer Leistungspflicht.

Küche nach Maß: Wohngebäudeversicherung reguliert Schäden

14. Juni 2011 Keine Kommentare
Französische Landküche cc by Flickr NancyHugoCKD com Küche nach Maß: Wohngebäudeversicherung reguliert Schäden

cc by Flickr/NancyHugoCKD.com

Grundsätzlich sagt man, dass die Wohngebäudeversicherung für das Äußere eines Hauses zuständig ist und die Hausratversicherung für das Innere. Jedoch gibt es hierbei auch leider immer wieder ausnahmen. So weist aktuell der Deutsche Anwaltsverein auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Köln hin, nach dem ein Schaden an einer Maß-Einbauküche von der Wohngebäudeversicherung reguliert werden muss.

Wird eine Küche individuell und nach Maß auf den Raum zugeschnitten, dann ist sie Bestandteil des Gebäudes und fällt somit in den Zuständigkeitsbereich der Wohngebäudeversicherung. Einbauküchen, die aus serienmäßig produzierten Teilen bestehen, gehören wiederum zum Hausrat.

So raten die Experten um auf Nummer sicher zu gehen, ganz genau in den Versicherungsverträgen aufführen zu lassen, für welchen Fall sie konkret gelten. Wer in einer Eigentumswohnung nachträglich ein Bad oder Ähnliches einbaut, sollte diese zudem extra versichern, da sie so unter Umständen nicht mehr Bestandteil der gemeinsamen Gebäudeversicherung aller Eigentümer sind.

Sicherheitstechnik für Ihr Haus – So fahren Sie beruhigt in den Sommerurlaub

7. Juni 2011 Keine Kommentare
38424 solarledwandfluter 150x150 Sicherheitstechnik für Ihr Haus   So fahren Sie beruhigt in den Sommerurlaub

Sicherheitstechnik

Für jeden Mieter oder Eigenheimbesitzer ist es ein großer Schock, wenn er aus dem Sommerurlaub zurück kommt und feststellt, dass in seine vier Wände eingebrochen worden ist. Nicht nur ein möglicher finanzieller Verlust oder ein möglicher Schaden an Möbeln macht den Betroffenen in der Regel schwer zu schaffen, sondern auch die Tatsache das ihre Sicherheit verloren gegangen ist. Nur durch eine optimale Ausstattung von Sicherheitstechnik an Fenstern und Türen kann, man einen wirkungsvollen Schutz gegen einen Einbruch erreichen. So kann man zum Beispiel bei Neubauten und auch bei Renovierungsmaßnahmen durch den gezielten Einbau von einbruchhemmenden Fenstern, sowie Haus- und Terrassentüren einen überaus wirkungsvollen Schutz vor Einbrüchen erzielen. Die gesamte Konstruktion dieser Bauelemente – Beschläge, Rahmen und Verglasungen- dürfen daher keinerlei Schwachpunkte aufweisen. Wertvolle Informationen und wichtige Hinweise zu dem Thema findet man in der Deutschen Industrie NormNorm V ENV 1627. Hier sind die jeweiligen, durch Sicherheitsmaßnahmen erreichbaren, Widerstandsklassen angegeben. Der Einbruchschutz ist umso höher, je höher die angegebene Widerstandsklasse ist.
Fensterbeschläge mit Pilzkopfverriegelung, widerstandsfähige Verbundverglasungen sowie gesicherte Rollladensysteme aus Holz, Aluminium oder Stahl geben Türen und Fenstern einen enormen Einbruchschutz.
Zusätzlich eingebaute Querriegelschlösser sorgen an Haus-, Terrasen- und Kellertüren für einen erweiterten Einbruchschutz. Länger andauernder Widerstand schreckt jeden Einbrecher ab.

Darüber hinaus kann man zu den bereits beschriebenen mechanischen Maßnahmen zusätzliche elektronische Sicherungen vorsehen. Sehr wirkungsvolle Öffnungs- und Glasbruchmelder integriert in eine Alarmanlage bieten sich hier an. Nicht nur in den Urlaubswochen, sondern auch im Herbst und Winter sollten die Eingangs- und Hinterhausbereiche von Haus und Hof gut erhellt und ausgeleuchtet sein. Hier haben sich Bewegungsmelder gekoppelt mit Leuchten und Scheinwerfern sehr gut bewährt, denn diese Sicherungsmaßnahme nimmt dem Einbrecher den Schutz der Dunkelheit. Vieles sind ledigkleine kleine Umbaumaßnahmen, und die notwendige Technik hierfür können Sie oft schon im Versandhandel günstig erstehen.

Ein weitere wichtige Maßnahme: Informieren Sie ihre Nachbarn und Freunde von ihrer Abwesenheit während des Sommerurlaubs. Bitten Sie Nachbarn und Freunde um erhöhte Aufmerksamkeit an ihrem Haus oder auf ihrer Etage. Dann können Sie beruhigt in den Sommerurlaub fahren und ihn auch optimal genießen.

Verhalten nach einem Brand

1. Juni 2011 Keine Kommentare
Feuer by wikimedia Gisi080 Verhalten nach einem Brand

cc by wikimedia/ Gisi080

Ein Feuer in den eigenen vier Wänden gehört mit Sicherheit zu den Ängsten von jedem. Doch wie verhalte ich mich in Sachen Versicherung, wenn es wirklich zu einem Brand gekommen ist? Brand- und Wasserschäden am Gebäude übernimmt die Wohngebäudeversicherung, für Schäden am Inventar ist die Hausratversicherung zuständig.

Auch wenn man nach solch einem Ereignis meist andere Sorgen hat, sollte man zunächst so schnell wie möglich den entsprechenden Versicherern Bescheid sagen. Nicht selten stehen diese einem bereits von Beginn bei wichtigen Fragen zur Seite.

Die Schäden sollte man anschließend so gut es geht dokumentieren, am besten mit der Kamera. Ans Aufräumen kann man sich erst machen, wenn die Gutachter der Versicherungen die Schäden begutachtet und aufgenommen haben.