Home > Versicherungen > Wohngebäudeversicherung: Brandschäden an Weihnachten oder Silvester

Wohngebäudeversicherung: Brandschäden an Weihnachten oder Silvester

Adventskranz by flickr Eichental Wohngebäudeversicherung: Brandschäden an Weihnachten oder Silvester

cc by flickr/ Eichental

Alle Jahre wieder kommt es in Deutschland vor allem über Weihnachten und Silvester zu Bränden. Kerzen am Weihnachtsbaum oder am Adventskranz sind genauso häufig Auslöser wie Silvester-Raketen oder Böller, die nicht ganz die angestrebte Bahn erwischt haben. Hier ist einem schon immens geholfen, wenn man gut versichert ist.

Für Schäden durch Kerzen oder Feuerwerksraketen am Gebäude ist die Wohngebäudeversicherung zuständig. Trägt man an dem Vorfall keine Schuld, so läuft die Regulierung in der Regel problemlos ab. Hat man jedoch fahrlässig gehandelt, kann es Probleme geben.

Wer zum Beispiel die Kerzen über einen längeren Zeitraum unbeobachtet gelassen oder sie gar direkt neben leicht brennbares Material gestellt hat, der muss häufig einen Teil des Schadens aus eigener Tasche begleichen. Steht grob fahrlässiges Verhalten fest, hat die Versicherung das Recht die Leistung entsprechend zu kürzen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks