Home > Versicherungsschutz > Unwetter: Wohngebäudeversicherung greift bei Hagel

Unwetter: Wohngebäudeversicherung greift bei Hagel

Hagel by wikimedia Darkone Unwetter: Wohngebäudeversicherung greift bei Hagel

cc by wikimedia/ Darkone

So schön der Sommer auch ist, er bringt leider auch immer wieder einige Unwetter mit sich, die schnell einen Schaden am eigenen Haus verursachen können. Neben Stürmen oder Gewittern ist auch Hagel eine der häufigsten Schadensursachen, doch zum Glück greift auch hier die Wohngebäudeversicherung.

Geht beispielsweise eine Fensterscheibe durch große Hagelkörner zu Bruch, deckt dies die Wohngebäudeversicherung ab. Gleiches gilt auch bei fest mit dem Haus verbundenen Gegenständen, wie beispielsweise eine Satellitenanlage oder eine Markise, solange keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder die Versicherungsbedingungen Einschränkungen vorsehen.

In den Augen der Versicherer handelt man beispielsweise meist dann fahrlässig, wenn ein Unwetter angekündigt ist, man sich zuhause aufhält und trotzdem nicht rechtzeitig die Markise einfährt. Lose Gegenstände im Garten wie Möbel oder der Grill fallen nicht in den Bereich der Wohngebäudeversicherung. Sie sollte man vor einem Unwetter also lieber in Sicherheit bringen, vor allem wenn man keine Hausratversicherung hat.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks