Die optimale Geräte-Grundausstattung für Haus und Garten

12. Dezember 2016 Keine Kommentare

Unter dem Begriff Gartengeräte werden sämtliche Werkzeuge zur regelmäßigen, dauerhaften Gartenarbeit subsummiert. Art und Umfang von Gartenarbeit sowie Gartenpflege sind ebenso vielfältig wie vielseitig. Dabei macht es einen deutlichen Unterschied, ob es sich um einen Zier-, einen Nutzgarten oder um einen gemischt genutzten Garten handelt. Rasen, Gemüsebeete, Strauch- und Baumwuchs bestimmen den Einsatz der verschiedenen Gartengeräte. Diejenigen mit Motorisierung werden als Gartentechnik bezeichnet, alle anderen sind Gartengeräte.

Zur Grundausstattung für jeden kleineren oder auch größeren Garten gehören Werkzeuge wie Schaufel, Spaten, Rechen, Hacke, Garten- und Heckenschere sowie eine Gießkanne. Als Kleinwerkzeuge gelten beispielsweise das Pflanzholz sowie die Pflanzkelle. Für die Baum- und Strauchpflege werden Astsäge, Axt, Baumschere und eine sicherstehende Leiter benötigt. Gartenkralle, Kombihacke, eine Grabegabel bis hin zur Gartenwalze ergänzen die Grundausstattung für das Anlegen sowie für die Pflege des Gartens. Um eine größere Gartenfläche das ganze Jahr hindurch zu pflegen und zu bewirtschaften, gehören zu den notwendigen Gartengeräten auch der Inverter Stromerzeuger, ein Hächsler beziehungsweise Schredder, die Motorsense sowie eine Schneefräse.

Der Inverter ist ein Wechselrichter, mit dem Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt wird. Der Inverter als Gartentechnik arbeitet vergleichbar wie der Wechselrichter für die Photovoltaik auf dem Hausdach. Er sorgt für sogenannten sauberen, gleichbleibenden und schwankungsfreien Strom. Der Anschluss an eine Steckdose erübrigt sich. Das erleichtert die Arbeit in einem weitläufigen Garten mit elektrisch betriebenen Gartengeräten ganz wesentlich, es macht sie oftmals erst möglich. Mit dem Inverter kann auch im letzten, entfernten Winkel des Gartens problemlos gearbeitet werden.

Ein Häcksler, auch Häcksel oder Schredder genannt, ist zum Zerkleinern von Baum- und Strauchschnitt sowie von Pflanzenteilen wie Stroh ein geradezu unverzichtbares Gartengerät. Sein Einsatz ist notwendig, um die geschredderten Baum- und Pflanzenteile zu kompostieren oder in der grünen Biotonne zu entsorgen. Mit dem Häcksler lassen sich Stücke, Äste und dergleichen bis zur Größe von zehn und mehr Zentimetern zerkleinern. Das dadurch erzeugte Häckselgut ist seinerseits ein ideales Ausgangsmaterial für den Humus der nächsten Gartensaison.

Die Motorsense gehört ebenfalls zu einer ersten Grundausstattung für den heimischen Garten. Sie wird wahlweise als Gras- oder als Rasentrimmer bezeichnet. Gemäht werden können damit holziges Gartengestrüpp, ins Kraut geschossene Pflanzen sowie Gras. Mit Grasschneideblatt oder mit einem Dickichtmesser ist die Motorsense vielseitig einsetzbar. Sie ermöglicht eine zügige, saubere Gartenpflege entlang von Kanten, Rändern und Büschen.

Die Schneefräse ist nicht nur auf öffentlichen Wegen und Plätzen, sondern auch im Garten so hilfreich wie nützlich. Gemeint ist damit die selbstfahrende Schneefräse, im Gegensatz zu derjenigen als mobilem Anbaugerät. Der Schnee wird nicht beiseite geräumt, sondern bei einer höheren Schneedecke über ein Schleuderrad gefräst, aufgenommen und in einem seitlichen Bogen ausgestoßen. Da im Garten der frischgefallene Schnee nicht täglich geräumt wird, ist die Schneedecke dementsprechend hoch. Hier hilft die Schneefräse als handgeführtes Motorgerät, ausgestattet mit Luftbereifung, Schnee- oder Gummikettenfahrwerk.

Merken

Merken

Merken

KategorienSchäden Tags: ,

Sichern Sie Ihr Heim – gut vorbereitet und besser geschützt vor Einbrechern

8. Juni 2015 Keine Kommentare

cc by geograph/ Gwen and James Anderson

cc by geograph/ Gwen and James Anderson

Die Anzahl an Einbrüchen in der heutigen Zeit nehmen von Tag zu Tag immer mehr zu, so dass es unbedingt notwendig ist, dass jeder seinen Anteil dazu beiträgt, dass er selber nicht bald Opfer wird. Es gibt dabei einige Punkte, welche unbedingt zu beachten sind, um einem evtl. Einbruch vorzubeugen. Wichtig ist in erser Linie natürlich, dass man bereits bei der Planung der eigenen Wohnung sich bereits im Vorfeld bei der Polizei informiert, welche Sicherheitsvorkehrungen eingebaut werden können.

Hier geht es vor allem auch darum, dass Türen und Fenster einbruchsicher sind. Natürlich ist es auch sehr wichtig, dass man selber seinen Teil dazu beiträgt, denn auch tagsüber finden immer mehr Einbrüche statt. Dazu ist es deshalb vor allem nachts und wenn man das Haus verlässt sehr wichtig, dass man darauf achtet, dass richtig abgeschlossen ist und dass keine offenen Fenster zurück gelassen werden. Außerdem sollte nicht zuviel Bargeld zuhause aufbewahrt werden, sondern eher nur einen kleineren Anteil. Wertgegenstände und Schmuck sowie natürlich Bargeld lohnt es sich, dass man diesen unbedingt nirgends offen herum liegen lässt, sondern in einem Tresor einschliesst.

Auch tagsüber Türen niemals offen stehen lassen, sondern immer schließen. Rolläden sollten in der Regel eher auch unten sein, da es dadurch bedeutend schwieriger ist in die Wohnung zu kommen. Viele Menschen machen natürlich auch noch zusätzlich den Fehler, dass sie den Schlüssel oft auch draußen im Blumentopf oder unter dem Fussabtreter regelmäßig verstecken. Viele Einbrecher vermuten diesen jedoch aus Erfahrung genau dort, so dass es deshalb empfehlenswert ist, dass man dies niemals machen soll. Es empfiehlt sich eher, dass der Schlüssel bei den Nachbarn oder Freunden abgegeben wird, damit man sich den Schlüsseldienst Frankfurt oder den am jeweiligen anderen Wohnort ersparen kann.

Gerade auch in abgelegeneren Orten ist es sicherer, wenn man das Licht anlässt, da dadurch der Einbrecher abgeschreckt wird und denkt, dass man zuhause ist. Bei Mehrfamilienhäusern ist es auch unbedingt notwendig, dass auch die dazugehörigen Kellertüren verschlossen sind, so dass Einbrecher keinen Zugang über den Keller bekommen können. Zusätzlich ist es auch wichtig, dass nicht zu viele Informationen nach außen getragen werden, wann man zuhause ist und wann man nicht zuhause ist, da die meisten Einbrecher sehr viele Informationsquellen haben.

Die Vorteile eines Kamineinsatzes oder eines herkömmlichen Kamins

16. September 2013 Keine Kommentare

(c) by mbfire.com

Auf dem Markt gibt es heutzutage zahlreiche Kaminvarianten, die unter anderem für das Beheizen einer Wohnung oder auch eines ganzen Hauses genutzt werden können. Zu diesen Produkten gehören unter anderem auch die Kamine aus der Produktionsreihe Spartherm Varia, die nicht nur eine ansprechende Optik bieten, sondern auch sehr gut als Heizung verwendet werden können. Erhältlich sind diese Kamine sogar online unter MBFire.com. Die meisten älteren Immobilien verfügen dabei schon über einen Schornstein, sodass die Kamine auch ohne Probleme nachgerüstet werden können. Aber auch wenn die Immobilie über keinen Schornstein verfügt, kann dieser meist problemlos (an der Außenseite) montiert werden!
Die Verwendung eines Kamins ist dabei so sinnvoll, weil diese Heizungsvarianten so viele Vorteile zu bieten haben, die im folgenden Textabschnitt genauer benannt werden!

 

Welche Vorteile von einem Kamineinsatz oder einem normalen Kamin erwartet werden können

Besonders zu benennen bei den Kaminvarianten ist, dass diese nicht nur zum Heizen der Wohnräume genutzt werden können, sondern auch ein exklusives Einrichtungselement darstellen, das nicht vernachlässigt werden sollte. Hierbei stechen besonders sind die Spartherm Varia Kamine hervor, die sich sowohl für eine moderne als auch für eine rustikale oder ländliche Einrichtung anbieten. Ebenfalls sollte noch der schon erwähnte einfache Einbau der Kamine genauer erwähnt werden, wobei die Montage besonders bei einem Kamineinsatz sehr unkompliziert ist. Diese Arbeit kann man dabei entweder selber durchführen oder auch entsprechend ausgebildete Handwerker engagieren. Ebenfalls kann noch als Vorteil benannt werden, dass der ausgesuchte Kamin nach dem Einbau viele Jahrzehnte lang verwendet werden kann. Hierbei ist es lediglich notwendig, den Schornstein regelmäßig säubern zu lassen oder auch selber zu reinigen!

Einbaubeispiele für einen Kamineinsatz

Alternativen zu einem Kamin

Wer keinen Kamin nutzen möchte, der kann natürlich auch moderne Heizungsvarianten verwenden, um die Temperatur in seinen Wohnräumen regulieren zu können. Zu diesen Heizungsanlagen gehören unter anderem:

– Die Wandheizung.
– Die Infrarotheizung.
– Die Fußbodenheizung.
– Die Zentralheizung.

Diese Heizungsanlagen werden dabei mit verschiedenen Rohstoffen betrieben, um das Heizwasser zu erhitzen. Es gibt Anlagen, bei denen nachwachsende Rohstoffe wie Holz – zum Beispiel in Pelletsform oder als Hackschnitzel – verheizt werden. Ebenso kann man auf Gas oder Heizöl setzen. Wer noch günstiger und umweltfreundlich heizen möchte, der entscheidet sich für eine
Solarheizung, die die Sonnenenergie verwendet, um das Heizwasser aufzuwärmen.

Gebäudereinigungen schnell und einfach im Internet finden

27. Juli 2013 Keine Kommentare
cc by flickr/ rogue-designs

cc by flickr / rogue-designs

Das besondere am Internet ist, dass es unser Leben sehr vereinfacht. Vor allem wer nützliche Informationen oder bestimmte Dienstleistungen sucht, wird im Internet immer etwas Passendes finden. Für viele Bereiche eignet sich eine online Suche sehr. Auch in Sachen Reinigungsdienstleistungen ist die digitale Welt besonders hilfreich. Mittlerweile kann man nämlich auch von Zuhause aus und absolut stressfrei nach dem besten Angebot suchen. Wer einen Gebäudereinigungs-Service im Internet bucht, wird aus einem großen und seriösen Angebot schöpfen können. Online gibt es bundesweit qualitative und zuverlässige  Dienstleister und das auch noch besonders kostengünstig. Ein Vergleich lohnt sich bestimmt.

Angebote bundesweit anfordern

Wem die Entscheidung für eine Gebäudereinigungsfirma schwer fällt oder wer gerne vorher noch mal professionell beraten werden will, der hat die Möglichkeit sich einen Berater direkt ins Haus kommen zu lassen. Er hilft einem bei der Entscheidung und spricht seine ganz persönliche Empfehlung aus. Außerdem informiert er über die anfallenden Kosten und auch über die Leistungen einer Reinigungsfirma. Viele Firmen aus dem Internet haben mittlerweile neben ihrem Hauptsitz noch mehrere Zweigstellen im ganzen Land. Ob Berlin, Köln, Hamburg oder Bremen, man kann sich sicher sein, dass gut ausgebildete und professionelle Mitarbeiter vor Ort sind.

Gründliche Gebäudereinigung

Jedes Unternehmen, das seine Büroräume in einem stark verschmutzten Gebäude hat, hinterlässt damit einen schlechten Eindruck, der sich auch auf das Image des Unternehmens übertragen kann. Damit dieser Eindruck nicht bestehen bleibt, ist eine gründliche Gebäudereinigung notwendig. Je schneller man handelt, desto besser. Das Angebot einer Reinigungsfirma beinhaltet u.a. Baureinigung, Bauzwischenreinigung oder auch Bauendreinigung. Natürlich gehört zu einer klassischen Reinigung auch die Reinigung von Büros und Fassaden. So entsteht wieder ein gepflegter Eindruck für ein gründlich sauberes Image. Wer mit seinem Dienstleister zufrieden ist, kann ihn auch für weitere Aufgaben beauftragen. Unter anderem kümmern sich Reinigungsfirmen auch um den Winterdienst, Hausmeisterdienste und sogar Gartendienste. Dafür gibt es in jeder Firma speziell ausgebildete Mitarbeiter. So ist für alles gesorgt.

Raumthermostate zum Heizen und Kühlen

7. Juni 2013 Keine Kommentare
cc by flickr/ Manchester Library

cc by flickr / Manchester Library

Egal ob im besonders kalten Winter oder im besonders warmen Sommer, die Räume in den eigenen vier Wänden auf einem konstanten Niveau zu halten, kann eine Menge Arbeit und Mühe bedeuten. Denn je nach der jeweiligen Temperatur in eben diesen Räumen muss die Heizung und / oder Klimaanlage bedient und eingestellt werden. Doch diese viele Arbeit wird manchmal vernachlässigt, sodass in den Räumen ganz einfach kein perfektes Klima herrschen kann. Doch eben dieses Szenario muss nicht entstehen, denn durch ein relativ einfaches und auch günstiges Raumthermostat zum Kühlen und Heizen herrscht in jedem Raum das optimale Klima. Ein Raumthermostat für beinahe jeden gibt es beispielsweise bei www.andries24.de.

Das Raumthermostat – Einfach und effektiv heizen und kühlen

Den Begriff Raumthermostat haben sicherlich schon sehr viele Menschen gehört, allerdings wissen nur die wenigsten was er denn auch tatsächlich bedeutet. Ein Raumthermostat, zum Beispiel von Danfoss, ist eigentlich ein relativ einfaches, technisches Gerät. Das Thermostat misst regelmäßig die Temperatur in dem Raum, in welchem es auch angebracht wurde und vergleicht die mi den Werten, die der Besitzer gerne in den Räumen hätte und die vorher in dem Gerät eingegeben werden müssen. Sind diese abweichend, reguliert das Thermostat die Temperatur dann im weiteren Verlauf selbstständig. Ist es in dem Raum beispielsweise deutlich wärmer als der gewünschte Wert es vorgibt, reguliert das Thermostat die Temperatur nach unten. Ist es in den Räumen hingegen deutlich zu kalt, sorgt das Thermostat dafür, dass die Temperaturen durch das Anschalten der Heizung wieder nach oben klettern. Ein Thermostat gibt es bereits für relativ wenig Geld im Fachgeschäft, dennoch sorgt es durch eine einfache Bedienung und eine perfekte Regulierung der Temperaturen für ein besonderes Wohlfühlklima.

KategorienAllgemein Tags: